Friday, September 21, 2012

Roman Wooden Floor Found in Bad Cannstatt

A marvellous discovery from the centre of the Roman camp at Stuttgart-Bad Cannstatt in Germany - an intact Roman wooden floor made of oak and 30 metres square which dates to the end of the first century AD. The story appeared yesterday in the Stuttgarter-Zeitung:

    Ein 30 Quadratmeter großer Fußboden aus Eichenholz könnte nun zumindest das Rätsel um das Gründungsdatum lösen. Am Dienstag vergangener Woche (11. September) stieß das Grabungsteam um Andreas Thiel vom Landesamt für Denkmalpflege im Sparrhärmlingsweg 6 auf diesen Boden. Auf jenem Grundstück stand bis vor kurzem eine neuapostolische Kirche; nun wird dort ein Mehrfamilienhaus gebaut. Das Areal lag zu römischer Zeit im Zentrum der Siedlung: Es befand sich direkt neben dem militärischen Kastell und direkt neben der acht Meter breiten Straße, die nach Straßburg führte. Die Archäologen haben deshalb das Ausheben der Baugrube begleitet.

More in Tagblatt.de this morning with a discussion of what the floor supported:

    "Die Funktion des Bodens gibt uns jedoch noch Rätsel auf", sagt der Denkmalpfleger, wobei es drei Theorien gebe. Es könne sich zum einen um Teile eines größeren Holzgebäudes der römischen Ansiedlung handeln. Denkbar ist aber auch, dass die römischen Soldaten, die in Cannstatt den Neckarlimes schützten, an diesem Platz vor den Toren des Kastells ein Wasserbecken als Zisterne errichteten, da die Versorgung mit Frischwasser auf der Hochterrasse über dem Fluss Schwierigkeiten bereitete. Schlussendlich könnte es sich auch um eine hölzerne Schicht handeln, die die darüber liegende Straße vor aufsteigendem Wasser schützen sollte. "Ab kommendem Montag kommen Experten vom Bodensee, die dies klären sollen."

Via Roman Wooden Floor Found in Bad Cannstatt